Was zur...?

Danke für eure "netten" Nachrichten. Ihr nennt mich Faker, dabei versuche ich niemanden zu faken. Ich hab mir nicht einmal andere Namen angesehen. Ich saß lediglich hier und wollte meine Gedanken niederschreiben. Dafür benötigte ich logischerweise einen Namen und ich habe darüber nachgedacht und mich gefragt, was am besten meine momentanen Gedanken beschreibt. Da kam ich dann auf diesen Namen. Ich habe mir sogar zusätzlich eine E-Mail Adresse mit dem Namen bei einem der größeren Anbieter registriert, welche zufällig auch frei war. Und nun werde ich hier beschimpft, weil ich andere Leute faken würde? Was seid ihr für erbärmliche Kreaturen, dass ihr euren Hass gegenüber jemanden der nichts böses getan hat hier so auslassen müsst. Ich kenne keinen einzigen Blog mit einem ähnlichen Namen. Was durchaus daran liegen könnte, dass ich normalerweise keine Blogs lese beziehungsweise nicht dort aktiv unterwegs bin. Gibt es einen bekannten Blog mit diesem Namen? Ist dieser Name rechtlich geschützt? Ich glaube eure Vornamen sind auch alle Fake, weil es schon andere Leute mit diesem Namen gibt. Ihr widert mich an.

Edit: Ich habe keinen eurer Einträge gelöscht. Ich habe sie eben erst gelesen.

3 Kommentare 14.11.15 15:57, kommentieren

Werbung


Liebe, Beziehung & Einsamkeit

Ich war ja nie der Meinung, dass ich ein besonders glückliches Leben führen würde. Es ist okay, ich habe wirklich tolle Freunde. Besitze Dinge, mehr als so manch anderer. Aber glücklich macht mich das allein nicht. Ich bin dieser typische "forever alone" Typ. Der Typ, welcher von Frauen gerne als bester Freund beschrieben wird, aber nie mehr als das ist. Von wie vielen Freundinnen ich schon zeitgleich als bester Freund bezeichnet worden bin, ist fast schon deprimierend. Eigentlich ist es okay. Ich freue mich, dass ich für meine Freunde da sein kann und ich bin beziehungstechnisch auch gar nicht an allen dieser Mädels interessiert. Es gab zwar hier und da eine, mit der ich mir hätte mehr vorstellen können, aber das ist auch okay. Allerdings muss ich eindeutig sagen, dass das Ego davon schon etwas angekratzt wird. Spätestens wenn Frauen sich über Männer beklagen und sagen, dass man jedoch nicht wie diese anderen Männer sei, sie aber dennoch keinerlei interesse an einem zeigen. Vielleicht auch besser so, so etwas kann Freundschaften zerstören. Freundschaft > Ego. Trotzdem, ich fühle mich momentan einsam. Ich vermisse es zu kuscheln, Dinge mit einem Partner zu unternehmen. Einfach die Zweisamkeit. Einfach zusammen raus in die Welt. Dinge erleben. Erlebnisse teilen. Meine letzte Beziehung liegt Jahre zurück und ich gehe auf die 30 zu. Ich bin kein Frauenheld und die Frauen werden mit den Jahren tendenziell vernünftiger, weil sie nicht mehr auf die "Arschlöcher" stehen, die eigentlich gar nichts zu bieten haben. Aber dennoch mache ich mir Gedanken. Ich glaube einfach, dass ich alleine alt werden werde. Die letzten Tage habe ich über solche Dinge gar nicht nachgedacht. Es kam ganz Plötzlich, weil sich heute eine Freundin über ihren Freund beklagt hat. Und ich bin echt sauer wegen seines kindischen Verhaltens. Ich verspüre hass. Er war wirklich ein Arschloch und dennoch hängt sie unglaublich an ihm. So etwas hat sie wirklich nicht verdient. Sie hat verdient glücklich zu sein. Sie ist ein toller Mensch. Sie hatte es oft nicht leicht. Es ist ein auf und ab und es schien gerade wieder etwas besser zu werden. Nun meint sie, sie sei zwar unglücklich, kann aber nicht ohne ihn. Sie kennen sich noch gar nicht so lange und sie wäre ohne ihn viel besser dran. Ich glaube aber, dass sie das ausblendet, weil sie an der Beziehung fest hält. Es geht glaube ich nicht um ihn, es geht um die Beziehung. Sie braucht etwas, woran sie sich klammern kann, weil die Dinge nicht so gut laufen. Vielleicht ist dies gar nicht verkehrt. Denn auch, wenn er meiner Meinung nach wirklich nicht gut für sie ist, hat sie etwas weshalb ich sie beneide. Eine Beziehung. Das sage ich nicht nur, weil ich früher mal ein wenig in sie verknallt war. Das ist lange her. Darüber bin ich längst hinweg. Heute sagte sie auch, dass sie nur glückliche Leute kennt bzw. alle so glücklich seien. Ich muss nach außen hin ganz schön unauffällig sein. Ich glaube, dass es mir in der Hinsicht noch schlechter geht als ihr momentan. Ich höre gerade mega schnulzige Liebeslieder und verspüre den Drang mich zu betrinken. Das klingt selbst beim schreiben schon so unglaublich erbärmlich. Vermutlich werde ich es noch etliche Male lesen und innerlich erbrechen. Glücklicherweise habe ich keinen gescheiten Fusel daheim um mich zu betrinken. Achja, jetzt läuft Bryan Adams. Eigentlich kann ich den Typen nicht leiden und eigentlich ist es auch so gar nicht meine Musik. Ich schätze, ich bin gerade einfach nur deprimiert genug dafür. Ich wünsche mir, dass es besser für sie läuft. Und für mich vielleicht auch.

2 Kommentare 13.11.15 22:53, kommentieren